Aus Zuhörern Akteure machen

Aktualisiert: 25. Dez 2020


Die Second Screen Technologie ist die Zukunft für Präsentationen vor großem Publikum und ein Meilenstein bei der Entwicklung interaktiver Möglichkeiten. Jeder Zuhörer kann die Vortragscharts auf seinem eigenen Gerät (Smartphone, Tablet) in den Händen halten, dort die Präsentation verfolgen, speichern, sich Notizen machen und Informationen mit Anderen teilen. Er kann – ohne vor hunderten Anderen reden zu müssen – direkt Fragen zu dem Vortrag stellen, Anregungen geben oder Bedenken äußern.

Per Second Screen Technology ist es möglich, die Zuhörer mit Votings oder per multiple choice – Fragen in Echtzeit in den Vortrag einzubinden. So wird das Motto “turn presentations into conversations“ Realität. Die Vorteile der Technologie liegen auf der Hand. Der Vortragende kann über Interaktion immer wieder die Aufmerksamkeit seines Publikums fesseln, Stimmungen einfangen und darauf reagieren. Weitergehende Optionen der Technologie sind beispielsweise die Dirketübertragung von Fragen auf die Leinwand oder auch das Einbinden von Chats. So können die Zuhörer weiteres Knowhow mit anwesenden Spezialisten austauschen. Die Technik funktioniert über einen normalen Webbrowser, sodass nicht einmal eine App heruntergeladen werden muss. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen und zukünftig auch aus ihren Zuhörern Akteure machen wollen wenden Sie sich an andreas-grunszky@beeftea.de oder 030/2693923

#SecondScreen #Digital #Kongress #Technologie

33 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen